Banner

Die Unfallkasse Sachsen-Anhalt ist ein Träger der gesetzlichen Unfallversicherung mit ca. 100 Beschäftigten. Wir erbringen für 880.000 Versicherte in Sachsen-Anhalt auf Grundlage des Sozialgesetzbuches – Siebtes Buch (SGB VII) – Leistungen im Bereich des Arbeits- und Gesundheitsschutzes. Nach Eintritt eines Versicherungsfalls stellen wir die medizinische, berufliche und soziale Rehabilitation und Entschädigung sicher.

Wir suchen zur Verstärkung unseres Geschäftsbereiches III "Rehabilitation & Kompensation" zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen/eine

Sachbearbeiter/-in Rehamanagement/Schwerfall Unfall (m/w/d)

unbefristet und in Vollzeit.

Ihr Aufgabengebiet umfasst insbesondere:

  • eigenverantwortliche Steuerung der medizinischen, beruflichen und sozialen Rehabilitation im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften in zugewiesenen Fällen
  • Sachbearbeitung mit allgemeinem Schwerpunkt Prüfung des Unfallversicherungsschutzes sowie Kausalitätsbeurteilung
  • Steuerung und Überwachung von Heilverfahren
  • Bearbeitung von Rechnungen und Forderungen sowie Erstattungsansprüchen
  • Prüfung und Gewährung von Sach- und Geldleistungen
  • Korrektur von fehlerhaften Verwaltungsakten

Unsere Anforderungen an Sie:

  • Befähigung für die Laufbahn des gehobenen nichttechnischen Dienstes in der gesetzlichen Unfallversicherung (Bachelor, Dipl.-Verwaltungswirt (FH) oder FPO-Prüfung) oder einem anderen Zweig der gesetzlichen Sozialversicherung mit anschließend mehrjähriger Berufserfahrung im Rehabilitations- und/oder Entschädigungsbereich eines Trägers der gesetzlichen Unfallversicherung
  • fundierte Kenntnisse im Bereich der Heilverfahrenssteuerung und Wiedereingliederung von Schwerstverletzten/-erkrankten
  • fundierte Kenntnisse im Unfallversicherungsrecht und im Verfahrensrecht
  • ein gutes unfallmedizinisches Wissen
  • ein sicheres Urteilsvermögen
  • gute Kommunikationsfähigkeit und Organisationsvermögen
  • Teamfähigkeit
  • Bereitschaft zu Dienstreisen sowie Weiterbildungsbereitschaft
  • Führerschein Klasse B

Wünschenswert ist weiterhin:

Eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zum/zur Eingliederungsberater/Eingliederungsberaterin oder erfolgreicher Abschluss des Zertifikatsstudiums Rehabilitationsmanagement - DGUV -.

Wir bieten:

  • ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis mit einer regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von derzeit 39 h/Woche und einer Vergütung nach der Entgeltgruppe 11 TVöD VKA
  • eigenverantwortliche und verantwortungsvolle Tätigkeit
  • Jahressonderzahlung, Leistungsentgelt sowie die sonstigen, im öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen und Rahmenbedingungen
  • moderne Arbeitszeitbedingungen (Arbeitszeitflexibilität sowie Telearbeit im Umfang von bis zu 4 Tagen/Woche nach den verwaltungsinternen Bestimmungen der Unfallkasse Sachsen-Anhalt)

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht.

Schwerbehinderte (m/w/d) sowie schwerbehinderten Menschen gleichgestellte Bewerber*innen (m/w/d) werden im Rahmen des gesetzlich Zulässigen bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bitte bewerben Sie sich mit den erforderlichen Unterlagen (Anschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Zeugniskopien, Nachweise über Studium und berufliche Tätigkeit) bis zum 14.04.2024 über unser **Online-Tool**:

Unfallkasse Sachsen-Anhalt
z.Hd. Marco Schulz
Personalverwaltung
Käsperstraße 31
39261 Zerbst/Anhalt

Für Rückfragen steht Herr Schulz unter der Telefonnummer +493923-751 242 zur Verfügung.

Zurück zur Übersicht E-Mail-Bewerbung Online-Bewerbung